Geld regiert die Welt ~ eine Illusion

Geld ist die organisierteste Illusion, die es auf der Welt gibt. Die Götter wären happy, wenn man nur halbsoviel an sie glauben würde. Gelderfinden ist ein Prozess, über den die meisten Menschen nicht aufgeklärt sind. Es handelt sich dabei keineswegs um irgendeine Verschwörungstheorie oder um ein kriminelles Geheimnis. Vielmehr ist es ein offenes Geheimnis. Man könnte die Informationen über die Abläufe, wer wann wie Geld erfinden kann, durchaus bekommen. Gelderfinder ist ein ganz realer Beruf, nur studieren kann man das noch nicht. Aber im Bewerbungsschreiben könnte das ganz cool aussehen.  Mai 2013 - Okt 2016  Gelderfinder bei der SparDirDasKasse Schleswig-Holstein

 

Übersetzt könnte das bedeueten, dass du in der Kreditabteilung tätig warst. Denn die Kreditvergabe ist eine von unglaublich vielen Berechtigungen und Möglichkeiten und Orten, Geld ganz (l)egal erfinden zu dürfen. Erfreulich ist, dass der Mensch offensichtlich sehr wohl in der Lage ist, sich kollektiv einig zu sein. Es geht also. Die Strukturen des Gelderfindens sind nämlich weltweit prinzipiell gleich, nur hier und dort gibt es mal ein paar Ausreisser, die mehr erfinden, als den anderen Finanzerfindern, Illusoren und MöchteGern-Zauberern recht ist. 

Es wird ein Albtraum werden, aber eine Illusion ist es leider nicht. Wahr ist: Eine Phantasie beherrscht die Welt. Denn Geld ist nichts weiter als das: Eine Illusion. Das mit grossem Abstand meiste Geld existiert nicht mehr. Den Großteil des Geldes der letzten 30-50 Jahre, gab es nie und wird es nie geben, es wurde und wird nie gedruckt. Heute wird Geld mehr denn je erfunden, strukturiert & organisiert, aber leider unkontrolliert. 

Lange Rede, gar kein Sinn. Fakt ist, dass die Realwirtschaft minütlich schrumpft und hier und heute bereits enorm viel kleiner ist, als die Finanzblase, die täglich weiter aufgepumpt wird und in der wir alle schweben. Bevor das hier nun aber zu einem langweiligen Sachartikel ausartet, noch dies: Wir handeln mit ausgedachten Werten, denen wir einfach nur unterschiedliche Namen geben (was es nicht leichter macht...). Rubel, Euro, Dollar, Yen, Rupie, Schekel, ... Lehn dich mal zurück und betrachte das mal aus der Distanz. Stell dir kleine Kinder vor, die mit ihrem Kaufmannsladen spielen "Das kostet 2 Taler" ... "Hier, bitte"   Siehst du die Geste vor deinem geistigen Auge - wie eine kleine Kinderfaust in die andere kleine Kinderhand etwas Imaginäres hineinlegt und dafür etwas anderes bekommt, und beide sind sich einig? So ist das bei jeder Überweisung. Nur leider ohne die kindliche Einigkeit. Aber tatsächlich ist sogar die Überweisung nur eine von vielen Fiktionen der Übergabe von ebenso fiktiven Werten. Schade, dass wir nicht so klar sind, wie die Kinder. Denn die Kinder wissen um die Illusion. Es ist ein Spiel. 

Vielleicht geht Ihnen das so wie mir, dass sich im Hinterköpfen manchmal eine wichtige Frage den Weg zu bahnen versucht: Wenn es wirklich so viel Wirtschaftsbetrug gibt, wie soll der denn finanziert werden? Immerhin kann man ja nur den Kuchen verteilen, der da ist. Was ist also der Kuchen? Als erstes fallen mir da die Bruttogehälter der Bevölkerung ein. 2016 lag die Summe* aller Bruttogehälter in Deutschland bei  1.294.000.000.000€ = 1 Billion 294 Milliarden € und die Summe der Nettolöhne lag bei 855 Milliarden €. Klingt viel und hoch. Aber noch höher ist die Summe der Unternehmens-umsätze, die lag bei round about 6 Billionen 500 Milliarden €**. Und da sind noch keine Bankumsätze und Umsatzsteuern drin, oder schlicht gesagt: Die Jahressumme aller ‚Einkäufe‘ bei deutschen Unternehmen ist reichlich grösser als 6 Billionen 500 Milliarden €.

Huch, das ist doch interessant, wenn 2,5 Millionen Unternehmen (ohne Banken) mehr verdienen, als 80 Millionen fleißige Bürger mit Gehältern und Einkommen nach Steuern zur Verfügung haben. Wie können deutsche Unternehmen mehr einnehmen, als deutsche Bürger kaufen können? Von bezahlen will ich gar nicht reden. Hmm, vielleicht weil aus dem Ausland auch noch viel bei deutschen Unternehmen gekauft wird? Haben die denn im Ausland reichere Bürger? Dass die nicht nur in ihrem eigenen Land einkaufen, sondern sogar noch Geld übrig haben und bei deutschen Unternehmen einkaufen können? Oder die so reich sind, dass sie ihre eigenen inländischen Unternehmen so reich machen, dass die dann auch noch bei deutschen Unternehmen einkaufen? Fragen über Fragen. Möchten Sie Antworten darauf haben? Lassen Sie uns darüber reden. Schaun Sie mal:

 anno 2016

Einwohnerzahl Deutschland                                                                                       ~ 80 Mio           

Summe Bruttogehälter                                                                           1 Billionen 294 Mrd €

Summe Nettogehälter                                                                                                855 Mrd €

Umsatzsumme deutscher Unternehmen                                             6 Billionen 500 Mrd €

ohne USt., ohne Banken, ohne Schwarzgeld,

aber inklusive Kartellbetrug

 

Kreditsumme Bürger (s.u.)                                                                     2 Billionen 800 Mrd €

 

Summe Kreditvergabe der Banken an inländische                            2 Billionen 500 Mrd €
Unternehmen und Bevölkerung, allein im 4. Qu. 2016                                                       

 

Staatsschulden Deutschland                                                                 2 Billionen 300 Mrd €

http://www.staatsschuldenuhr.de/

Umsatz der deutschen Banken 2013 im                                            70 Billionen 600 Mrd €

Bereich bargeldloser Zahlungsverkehr                                                                                      

https://bankenverband.de/media/files/102014_Zahlen_und_Fakten.pdf               

 

 

Summe der Finanzblasen weltweit? Trilliarden, Quadrilliarden, ...? keine Ahnung  ~ Falls hier jemand anmerken möchte, dass eine der Zahlen falsch sein soll, bitte ich um Info. Aber wenn ich mir diese oder andere Zahlen anschaue, sehe ich in Deutschland grob drei Gruppen.

  1. Eine kleine Gruppe schlimm infizierter Menschen, deren abgestumpfte Phantasie sich allein auf das Illusionieren und Erobern von Kohle, Kohle, Kohle beschränkt.
  2. Eine kleine Gruppe gesunder Menschen, die ganz andere Phantasien hat, vor allen Dingen friedliche, fortschrittliche und sehr sehr vielfältige.
  3. Die große Mehrheit, die dazwischen so hin und her schaukelt und sich noch nicht so recht entscheiden kann.

Übrigens hat es von Bruttolöhnen zu Nettolöhnen (Differenz 439 Mrd €) bereits viel Betrug gegeben. Über Steuern, die mißbraucht und verschwendet wurden, möchte ich hier nicht reden, aber über unsere Krankenkassenbeiträge, die den Pharmaindustriekartellbetrug, Medikamentenbetrug, Diagnosebetrug, Behandlungsbetrug, Betrug von Krankenhäusern etc. pp mitfinanzieren. Das sollte man schonmal erwähnen. Gäbe es den ganzen Mißbrauch nicht und wenn zudem unsere Bundesregierung unsere Grundnahrungsmittel (Wasser, Gemüse, Fleisch) nicht verseuchen lassen würde (Gülle, Pestizide und Antibiotikaresistenzen) und wir dadurch kollektiv deutlich weniger krank würden - dann könnten unsere Krankenversicherungs-beiträge wahrscheinlich nur halb so hoch sein. Stellen Sie sich das einmal vor - Sie hätten schlagartig 100, 200 oder 300€ mehr im Portemonnaie. Jeden Monat.

Anyway – wir haben also von Arbeitnehmern ein Netto von 855 Milliarden € zu verteilen. Die sind beim Einzelnen schnell weg, denn davon müssen Kinder finanziert werden, Mieten bezahlt, Autos, Lebensmittel, Klamotten, Urlaube, Tapeten, Fernseher, Computer und all dies und das. Alles viel zu teuer, viele Preise und Inhalte betrogen und erlogen, schon schlimm, aber trotzdem – der kollektive mega-Betrug, von dem ich hier rede – den kann man von 855 Mrd. € nicht alleine finanzieren. Aber das kann man ja ändern. Weil das Einkaufsgeld nicht reicht, nimmt der fleißige Einwohner unseres schönen Landes einen Kredit auf, oder mehrere. Die durchschnittliche Kredithöhe soll pro Kopf bei ca. 35.000€ liegen. Das klingt plausibel, oder? Summe bei 80 Millionen Einwohnern wäre dann 2 Billionen 800 Milliarden €. Was macht man mit dem Geld? Einkaufen. Wieviel von den 2,8 Billionen Euro sind wohl ausgedacht, just in dem Moment, in dem Sie den Kreditantrag unterschrieben haben? Keine Ahnung, ich schätze 50%. Oder 75%? Tendenz auf jeden Fall steigend. Ausgedacht! simsalabim, mir wird übel. Wenn Sie sich jetzt noch klar machen, dass diese 2,8 Billionen € auch nur ein Fliegenschiss ist gegenüber der deutschen Kredit- und Finanzsumme, die sonst noch so im Phantasieorbit schwebt – für die aber immer, ob nun bei maroden Unternehmern oder Banken – immer der fleissige, genügsame und geduldige Einwohner den Kopf hinhalten soll, wofür also der liebe Bürger bürgen und bluten soll - dann muss ich sagen: Warum verdoppeln wir nicht das Netto der Bürger? Ob nun 800 Milliaren oder 1,6 Billionen € - das sind doch beides nicht die Summen, die diesen ganzen Irrsinn irgendwie ausmachen.

War Ihnen bewusst, dass Banken selber nur mit 10% abgesichert sind? Wissen Sie, welche Absicherung Sie bringen müssen, wenn Sie von der Bank einen Kredit haben wollen? Bürgschaften, Grundbucheinträge, Abtretungen, Versicherungen etc. pp. Aber 10%? ha ha. 110% und mehr ist die Realität. Sie sichern das zuviel ab, was Banken zu wenig leisten. Oft sogar doppelt und dreifach.

Einen Lichtblick gibt es. Hier meine erste Gedanken von vor vielen Jahren zu MIG, ehemals funerbird, der Urmutter meiner Konzepte

Die Qual der Wahl

Auf der Suche nach dem beruflichen Sinn des Lebens und dem richtigen Konzept dafür, hatte ich für eine ernsthaft bessere = friedlichere und fortschrittlichere Welt die Wahl zwischen A Geld abschaffen oder B möglichst vielen Menschen viel Geld ermöglichen. Alles dazwischen ist Nährboden für Missbrauch. In Anbetracht der Überzeugungsarbeit habe ich mich mit MiG für den leichteren Weg entschieden, also B. Hinsichtlich der besseren Aussichten wäre A sinnvoller. Hinsichtlich der Realität ebenfalls, denn wir befinden uns bereits auf bestem Wege, Geld ganz abzuschaffen. Die Illusion des Geldes übersteigt die Realwirtschaft schon heute bei weitem, Tendenz rasant steigend. Wir müssten nur noch unsere Sichtweise auf die Möglichkeiten zu Wirtschaften ohne Geld erweitern.

 

 

* https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressekonferenzen/2017/BIP2016/Pressebroschuere_BIP2016.pdf?__blob=publicationFile

** https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/UnternehmenHandwerk/Unternehmensregister/Tabellen/UnternehmenBeschaeftigteUmsatzWZ08.html
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/StatistischesJahrbuch/ProdGewerbeDienstleistungen.pdf?__blob=publicationFile