Im Wein liegt die Wahrheit, der Schwindel liegt im Etikett


Das Schwindelbuch befindet sich im Aufbau, mit deiner Hilfe füllt es sich ein bisschen mehr, Seite für Seite. Jeder von uns kennt mindestens einen Schwindel. Welchen kennst du, erzähls uns. Sende deine Geschichte und es wird eine Shortstory daraus. Anonym und ausschliesslich nur mit den Infos, die du veröffentlicht haben möchtest. Formular siehe am Ende der Seite.


A

...

Bon

In Italien macht man sich der Beihilfe zur Steuerhinterziehung strafbar, wenn man etwas kauft und sich keinen Bon geben läßt. In Deutschland natürlich nicht. Trotzdem sind alle Unternehmer verpflichtet, eine Rechnung oder einen Bon auszugeben, steuerlich korrekt mit Adresse, Steuer-Nr. und dem ganzen Kladderradatsch. Ausserdem gibt es bezahlbare Kassensysteme, die Schwarzgeld im Bargeschäft nahezu unmöglich machen. Leider wird die Verpflichtung dazu von Wirtschaft und Politik boykottiert. Komisch... Dafür wird man in Deutschland von Verkäufern oft gefragt, ob man einen Beleg haben möchte. Sehr häufig z.B. in Apotheken, ist dir das schonmal aufgefallen? Was antwortest du meistens? Sag ab heute ja. Ja zum Leben, ja zum Bon! Fordere immer und überall einen Kassenbon/beleg! Vielleicht macht der Staat nicht das Beste aus unseren Steuern, aber immer noch besser und sicherlich mehr zum Wohle aller, als jeder Unternehmer, der keinen Bon herausgibt. (siehe hierzu auch unter S wie Steuerhinterziehung)

Brot

Das Schwindelbuch erinnert an eine Begebenheit direkt nach Ende des 2. Weltkrieges. Die Familie war am verhungern, es gab kaum etwas zu essen zu kaufen. Aber einmal hatte man Glück, ein Bäcker versprach ihnen für den nächsten Tag ein grosses frisch gebackenes Brot. Es wurden die letzten Habseligkeiten zum Bezahlen zusammengesammelt und der Mann holte es gleich früh morgens ab. Das Brot war immer noch warm und duftete köstlich, als er nach Hause kam zu seiner Frau und den Kindern. Als sie es aufschnitten, befand sich im Innern nur Sägemehl.

ähnliche Geschichte, aber von heute, siehe unter X

C

...

Diagnosen von Krankheiten 

Ärzte- und Krankenkassenbetrug durch Manipulation von Diagnosen um Prämien zu erhalten für Krankheiten, die man gar nicht hat oder die man so schlimm nicht hat - aber in beiden Fällen für unzutreffende Diagnosen. Krankenkassen zahlen an willige Ärzte jedes Jahr geschätzte 1 Milliarde € an Prämien. Dafür sind sog. Drücker unterwegs von Arzt zu Arzt in ganz Deutschland. Die Kassen bekommen das Geld bzw. mehr Geld als sie ausgegeben haben über den sog. Risikostrukturausgleich zurück, für jede ausgleichsrelevante Volkskrankheit gibt es Zuschläge im Schnitt von 1.000,-€ je Diagnose. Nicht zu vergessen die Folgekosten für Medikamente die man verschrieben bekommt für Krankheiten die man so nicht hat, xy Milliarden zu Lasten der Versicherten. Die Drücker (offizielles Personal der Krankenkassen) wollen natürlich auch bezahlt werden und finanziert sein. All das (und mehr) jagt die Höhe der Krankenversicherungs-beiträge nach oben, die sonst vielleicht bei der Hälfte liegen könnten. Dennoch ist für viele Menschen, die chronisch krank sind oder die es sonstwie schlimm erwischt hat, also viele die mehr kosten als man mit ihnen verdienen kann, oder gar für Sterbegeld, was es früher einmal gab - da ist dann oft kein Geld mehr übrig. Wenn die Töpfe leer sind - das muss man doch verstehen. Dir wird schlecht? Schnell zum Arzt.

E

...

Fördergeldbetrug

in Arbeit

G

...

Hartz IV Betrug

Man besitze stattliches Vermögen, auch bar (schwarz war schon immer Mode), mehrere Häuser und ein paar Wohnungen. Dazu habe man Kinder und erspare ihnen tunlichst VerantwortungsbewußtseinSei in allem auch den Enkelkindern stets ein Vorbild. Gib deinen Kindern immer reichlich, hilf ihnen bei Job- und Wohnungssuche und schenke ihnen beizeiten dein Geld und deine Immobilien. Wenn ein Kind vor lauter Verwöhnaroma nicht arbeiten will, unterstütze es dabei, insbesondere beim Antrag auf Arbeitslosengeld oder Hartz IV Bezug. Deklariere offiziell, dass dein Kind Miete an dich zahlt für seine eigene Wohnung, in der es selber lebt und vergiß nicht, den offiziellen Zahlungsweg per Überweisung von deinem Kind zu dir auch zu vollziehen. Sicher ist sicher. Lass dein Kind zeitgleich ein Konto auf den Namen deines minderjährigen Enkelkindes eröffnen, auf das dein Kind (= Hartz IV-Bezieher) Zugriff hat. Zahle dann die Miete auf das Konto des Enkelkindes, damit dein Kind das Geld, das es vom Arbeitsamt bekommt, auch von dir zurückbekommt. Unterstütze deine Kinder auch darin, dass sie zum Ausgleich all dessen, was sie selbst an Großzügigkeit zuviel bekommen haben, ihren eigenen Kindern zu wenig geben. Oder möglichst gar nichts. Wenns klappt. Erschrick nicht, wenn sich dein Spiegelbild vor deinem Angesicht übergibt.

I

...

J

...

Kartellbetrug / illegale Preisabsprachen

Kartellbetrug bedeutet, dass sich Vertreter von Industriezweigen heimlich treffen und sich gemeinsam auf höhere Preise einigen, Schätzungen sprechen von durchschnittlich 25%. Der eigentliche Wettbewerbskampf der Unternehmer wird normal weitergeführt, nur eben auf dem höheren Preisniveau. D.h. dass alles was du kaufst vielleicht 25% zu teuer ist. Alle Kartelle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen, deshalb hier nur ein kleiner Auszug. Kennst du das Pflanzenschutzmittelkartell, das Wurstkartell, das Süßwarenkartell, das Kartoffelkartell, das Kaffeekartell, das Sanitärartikelkartell, das Pflastersteinekartell, das Aufzugs- und Fahrtreppenkartell, das Feuerwehrautokartell, das Handykartell, das CO2-Zertifikats-Kartell, das Dachziegelkartell, das Brillengläserkartell, das Zementkartell, das Vitaminkartell, das Tierfutterkartell, das .... ?

L

...

Minijobber / Lohnsteuerbetrug

Minijobber (1,- bis 450,-€ im Monat) haben grds. die gleichen Rechte wie alle anderen Mitarbeiter auch. Sie haben Anspruch auf bezahlten Urlaub und auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. In der Praxis verweigern viele Arbeitgeber den Minijobbern diese Rechte, so manch ein Minijobber bekommt nur Geld, wenn er gearbeitet hat, Urlaub und Krankheit bleiben unbezahlt. Der Arbeitgeber spart Gehalt und Lohnsteuer. Der Arbeitnehmer würde auch gerne mal sparen. Nur wovon? Fordere dein Recht auf Urlaub sowie auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ein. Lass dich nicht einschüchtern. Der Arbeitgeber hat mehr zu verlieren als du.

N

...

O

...

Placebomagie

Placebos und Nocebos: Effekte, die im Hirn komplexe neurobiologische Mechanismen auslösen. Es gibt Studien, die sagen dass nur 20% der Schulmedizin-Medikamente wirksamer sind als Placebos. Sogar Placebooperationen (Scheinoperationen) am Knie sollen gleiche Heilungserfolge erzielen wie tatsächliche OPs. Und Placebos wirken sogar dann, wenn man den Patienten sagt, dass sie Placebos nehmen. Nocebo-Effekt ist die Kehrseite des Placebo-Effektes. Wenn der Arzt seine Patienten darauf aufmerksam macht, dass bestimmte Tabletten Übelkeit verursachen können, werden viele Menschen sich tatsächlich übergeben - auch wenn es sich um Smarties handelt.

Die Pharmaindustrie dürfte all als das wenig freuen, eine Boykottierung dieser Erkenntnisse ist zu erwarten. Obwohl solch kostbares Wissen die Kosten unseres Krankenversicherungssystem enorm senken und unsere Lebensqualität erhöhen dürfte. So ist leider bei ernsthaften Krankheiten bis auf weiteres davon abzuraten, auf konventionelle Methoden zu verzichten. Wichtiger denn je ist dafür, Vertrauen in seinen Arzt zu haben. Wenn man auch die Behandlungsmethode nicht so leicht wechseln kann, den Arzt aber auf jeden Fall.

vgl. http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/1273.php   oder   http://www.hirschhausen.com/buecher/wunder-wirken-wunder.php   u.v.w.

Q

...

Rechts - Wenn ich rechts unterstütze, bin ich dann vom rechten Weg abgekommen? 

Es war einmal ein Polizist, der Swen Ennullat aus Dessau, der war für Recht und Ordnung und deshalb deckte er mit seinen Kollegen rechtsextreme Straftaten auf. Weil der Swen ein richtig guter Polizist war, deckten sie ganz schön viele Fälle auf. Nur die Kriminalstatistik, die sah deshalb gar nicht mehr gut aus, im friedlichen Sachsen-Anhalt. Aber das war dem Arbeitgeber egal - man war stolz auf seine Polizisten und dass sie so gut Verbrechen bekämpften! ... Oh, sorry! Das stimmt nicht, ich hab grad geträumt ... So ging es wirklich weiter: Das gefiel Arbeitgeber, Gemeinde und Land überhaupt nicht, der Swen sollte doch bitte nicht mehr so gut ermitteln. Ohne bitte. Was rechts ist darf auch rechts bleiben. Das gefiel dem Swen und seinen Kollegen nicht, sie wollten lieber gute Polizisten bleiben. Das gefiel wieder dem Arbeitgeber nicht und so folgten Versetzung und Disziplinarverfahren und her und hin und hin und her. Heute ist der Swen kein Polizist mehr. Aber immer noch ein Guter. Recht so?

daserste.de Beitrag zu whistleblowing

Steuerhinterziehung

Steuerhinterziehung ist der strafbare Versuch des Steuerzahlers, das staatliche Versprechen der Steuergerechtigkeit auf privater Basis zu realisieren. (Helmar Nahr, deutscher Mathematiker und Unternehmer, 1931 - 1990)

Tachomanipulation

Uns bleibt aber auch nichts erspart... Ungefähr jedes dritte KFZ soll einen gefälschten km-Stand ausweisen. Den Tacho zu manipulieren, geht offensichtlich ganz einfach, die Geräte dafür sind für kleines Geld käuflich zu erwerben. Wenn du also das nächste Mal ein Auto kaufst, solltest du erwähnen, dass du bei einem etwaigen Kauf den Tachostand von einer Fachwerkstatt prüfen lassen würdest, die knapp 50,- bis  100,-€ dafür würdest du gerne investieren. Denn der km-Schummel ist strafbar - es drohen bis zu einem Jahr Freiheitsentzug und eine Geldstrafe. Und falls der Verkäufer dich wirklich betrügen möchte, wird deine Bemerkung ihn wenig freuen. Unbedingt den genauen km-Stand immer in den Kaufvertrag schreiben.

U

...

Vertuschung von BSE

Nur die Frage, wer heute alles womöglicherweise von BSE oder einer ähnlich schlimmen Gehirnerkrankung betroffen ist ...

Es war einst eine Amtsveterinärärztin, Dr. Margrit Herbst aus Schleswig-Holstein, die Fälle von BSE feststellte und pflichtbewußt meldete, was dem Arbeitgeber und der Gemeinde aber nicht gefielund man das lieber geschmacklos unter den Tisch kehren mochte. Dass Menschen an BSE sterben, wen interessierts? Die Ärztin. Weswegen besagte sich nach langer Mühsal an die Medien wendet und das im TV publik macht. Ergebnis? Sie wird entlassen. Dagegen klagt sie. Und verliert. Gegenklagen laufen, z.B auf Unterlassung mit Androhung auf Ordnungsgeld bis zu 500.000,-DM oder Haft bis zu 6 Monaten. So geschehen zwischen 1990 - 1995. Was wurde aus ihr? Einen Job hat die Ärztin und damals alleinerziehende Mutter von 2 Kindern nicht mehr bekommen. Seit 2001 schlagen Bürger Frau Dr. Herbst mehrmals für das Bundesverdienstkreuz vor. Irgendwann stimmt die Landesregierung zu , aber sie stellt die Bedingung, dass Margrit Herbst auf finanzielle Ansprüche gegenüber Land und Kreis wegen der Entlassung verzichtet. Frau Herbst lehnt ab. Kein Bundesverdienstkreuz, für das Land auch nicht. Ihren eigenen Herbst und Winter verbringt Margrit Herbst heute in Altersarmut. Hier die ganze Geschichte anstageslicht.de  Lesen Sie gerne auch den letzten Eintrag ganz unten vom 7.11.2014. Nicht nur Frau Ninon Colneric hätte sich einen Shitstorm aufrichtig verdient. Das und andere Perversitäten war zu sehen und hören (beides ist mir vergangen) am 24.11.16 um 20.15 Uhr auf Tagesschau24

W

...

X für U

VW for U

Y

...

Z

...


 

 

 Das Geheimnis billigen Erfolges

Geschichten über Gier und Geiz. 

 

Die Geister die ich rief. 

Geschichten, die das Leben schrieb.

 

 

 

 

 

Welche Schwindelei kennst du?

Schreibs in der Komfortzone. Name oder Pseudonym und Beschreibung sind Pflichtfelder, Angaben in dem Kontaktformular sind freiwillig und werden nur zur Bearbeitung der Nachricht und für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. Zum ausführlichen Datenschutz geht es hier entlang. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.